Rennberichte Chiemsee Kälte & Mountain Aktiv Racing Team
Die Sportler des Rennteams waren in den letzten Wochen bei verschieden Veranstaltungen am Start. Steinbacher Martin startete am Samstag 16.Juni bei der

MTB –Hochsteintrophy in  St. Veit im Pongau

Der Rad- und Langlaufclub St.Veit veranstaltete bereits die 18. Ausgabe der Mountainbike – Hochsteintrophy

Dieses Rennen geht über 6,9 Kilometer und 700 Höhenmeter hoch zum Hochsteinbauern.

Das in der Radsportszene beliebte Uphill Rennen lockte über 140 Teilnehmer an den Start. Hierbei erkämpfte sich Steinbacher Martin bei den Herren Master III in 36:09 Minuten den 7. Platz.
Eicher Gerhard war beim  5. Lauf  des
 Pölzcup  in Inzell am 24. Juni mit dem Mountainbike dabei. Veranstalter dieses top organisierten Cross Country Rennens war der RSV 1948 Traunstein. Die Strecke an der Max Aicher Arena war wieder etwas geändert und verlief größten Teils im Wald was zu einem richtigen Cross Country rennen natürlich dazu gehört. Eicher Gerhard schaffte hier den hervorragenden 1. Platz bei den Herren.
Ebenfalls an diesem Wochenende war der 35. ALB - EXTREM Radmarathon für Rennradfahrer. Wie der Name schon sagt, ist dieser etwas extremer. Weidinger Nadine war hier auf der 260 km langen und mit  4.800 hm schweren Runde unterwegs. Sie schaffte  diese Herausforderung  einer Zeit von  13:27:32 Stunden.Dies bedeutet in ihrer Klasse den zweiten Platz.
Bei absolut trockenen Verhältnissen trotz schlechter Wetterprognose fand zur gleichen Zeit der 26. Rosenheimer Radmarathon statt. Der Radmarathon wurde ohne Zeitnahme durchgeführt mit komplett neuen, äußerst attraktiven Strecken. Auf dieser neuen tollen  Runde haben die Veranstalter die schönsten Straßen aber auch die schwierigsten Anstiege zwischen Rosenheim, Kufstein und dem Chiemsee eingebaut. Hier waren Daniela Hackl und Steinbacher Martin  und Petra Kamml am Start. Sie finishten die  183 Kilometer mit 2.760 Höhenmeter Runde. Petra Kamml absolvierte die 113 km Runde mit 1000 Hm .
Mit dem 6. Biberg-Auffiradler startete am vergangenen Samstag 30. Juni die inzwischen schon 15. Auflage der Pinzgau-Trophy. Hierbei handelte es sich um ein Mountainbike Uphill-Einzelzeitfahren auf den Saalfeldner Biberg. Bei diesem kurzen, aber doch sehr anspruchsvollen Bergzeitfahren galt es die 5,5 km mit 700 Höhenmetern von der Talstation der Sommerrodelbahn über den Huggenberg hinauf zum Berggasthof Biberg zu rasen. Unser Team war mit drei Startern vertretenBei dem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld schafften in der Klasse
MTB Herren Experts:
8.         Eicher Gerhard        00:29:27,64
21.      Kraja Markus            00:35:12,82
28.      Blakborn Willem      00:46:01,58

Glocknerkönig 2018

Rennbericht Chiemsee Kälte & Mountain Aktiv Racing Team

Dieses Jahr war der  Saisonauftakt des Hobbyradteams am Sonntag 03.Juni beim Glockner König 2018.

Das Glockner König-Radrennen ist eines der wohl härtesten Uphill Radrennen Österreichs.Im Rahmen dieser top organisierten Veranstaltung wird der höchste Berg Österreichs, der Großglockner  bezwungen. Bei bestem Wetter und einer atemberaubenden Wettkampfkulisse, erfolgte der Start um 7.00 Uhr im Ortszentrum von Bruck, und es galt dann die 27 km mit maximal 12 % Steigung bis zum Fuschertörl zu fahren.

Gleich nach dem Start wird auf den ersten sieben zum Teil flachen Kilometern richtig schnell gefahren. Hier gilt es bei Geschwindigkeiten von über 40 km/h eine gute Gruppe zu finden um nicht den Anschluss zu verlieren.. Trotz des zum Teils  hektischen Treibens ist aber darauf zu achten nicht zu überpacen, damit einem am Ziel nach fast 1700 Höhenmetern nicht die Kraft fehlt  Ab Fusch beginnen Richtung Ferleiten schon die ersten steilen Anstiege bis zur Mautstation Danach  wird es dann ein paar hundert Meter flach, ehe es dann ab der Mautstation Ferleiten mit durchschnittlich 10% über fast 13km zum Ziel am Fuschertörl geht. Eine Neuerung dieses Jahr, war der Glockner König Ultra.

Hier konnte man zum höchsten offiziell befahrbaren Gipfel der gesamten Alpen, der Edelweißspitze auf 2.572m Seehöhe fahren. Diese zusätzlichen sieben Kehren, mit Kopfsteinpflaster,  143 Höhenmeter und die Steigung von durchschnittlich 14%, brachten die Teilnehmer der Ultrawertung bis an die Grenzen.Nichts desto trotz ist der Glockner König ein Highlight der Saison für jeden Rennradfahrer, egal ob Hobby oder Profifahrer. Ein Anstieg der fasziniert, und eine der schönsten Straßen bei uns ist, die man mit dem Rad auf sich nehmen kann.

Kein Wunder also, dass sich wieder über  2700 Sportler der Herausforderung stellten
Unser Team war mit fünf Sportlerinnen und Sportlern am Start, und erkämpfte wieder super Zeiten.
Ergebnisse in den einzelnen Klassen. In der Teamwertung gealng ein hervorragender 6. Platz
Classic Herren 4 (40-49 Jahre) 135 Starter
26. Eicher Gerhard                1:36.
Classic Herren 4 (50-59 Jahre) 429  Starter
35. Steinbacher Martin          1:44
Classic Herren 6 (60 Jahre und älter) 135 Starter
25. Spannring Peter               1:59
Classic Damen 4 (40-49 Jahre) 78 Starter
4. Weidinger Nadine              1:47
Classic Damen 5 (50-59 Jahre) 50 Starter
20. Hackl Daniela                  2:28
Ultra Herren Master
204. Blakborn Willem                  2:22
Teamwertung Classic  von 20 Teams
6. Chiemsee Kälte-Mountain Aktiv Team  7:08.35,5

2017 Pinzgau Trophy Drittes Rennen wildkogel

Am vergangenen Samstag, den 5.8.2017 war das dritte Rennen zur Pinzgau Trophy. Die Biker des Chiemsee Kälte Mountain Akiv Racing Team gingen diesmal mit vier Fahrern in Bramberg an den Start. Bei sehr heißem Sommerwetter starteten ca. 110 Teilnehmer im Zentrum von Bramberg hinauf auf den Wildkogel. Mit 13,6 Kilometern und 1.389 Höhenmetern ist dieses Rennen eines der härtesten und längsten Bergrennen der Trophy. Leider blieb für die Fahrer keine Zeit die herrliche Kulisse mit den Hohen Tauern im Süden und der über 3600 Meter hohen Pyramide des Großvenedigers zu bewundern.
Das Uphillrennen lockte natürlich wieder viele Experten an gegen die sich Eicher Gerhard, Kraja Markus, Blakborn Willem und Steinbacher Martin vom Inzeller Radteam behaupten mussten. Neben den vier war auch wieder Maier Andi aus Inzell am Start, der für das Unkener Team RC Martins Bike Shop startet. Gleich nach einer neutralisierten Startphase wurde ein sehr hohes Tempo im Feld gefahren und bis zum Ziel am Pfeifferköpfl auf ca. 2000m ging es stets sehr steil bergauf ohne eine einzige nennenswerte Flachpassage. Extra für das Rennen wurde die Strecke noch ausgebessert, denn die Straße war nach den Bauarbeiten in einem schlechten oder herausfordernden Zustand. Aber man ist ja von den Veranstaltern wie immer eine Top Organisation gewohnt, was sich auch bei der anschließenden Siegerehrung wieder zeigte. Trotz der sehr anspruchsvollen Strecke und der hochsommerlichen Temperaturen erreichten alle wieder Top Platzierungen.

Platzierung unserer Fahrer
Allgem. Herrenklasse
9 Eicher Gerhard
12 Kraja Markus
AK1 Herren
26 Blakborn Willem
AK2 Herren
5 Steinbacher Martin

Maier Andi RC Martins Bike Shop erreichte in der AK 1 Platz 5

 

Pinzgau Trophy Zweites Rennen Unken

Am Sonntag den 16.07. war die Pinzgau Trophy zu Gast in Unken. Diesmal ging es bei dem traditionellen MTB Rennen auf die Kechtalm, bei einer Streckenlänge von 10 km und 1000 hm. Veranstalter war RC Martin’s Bikeshop, der wie immer ein super organisiertes Rennen mit seinen Helfern auf die Beine stellte.
Das Team von Chiemsee Kälte & Mountain Aktiv Racing war mit vier Fahrern am Start.
Eicher Gerhard, Kraja Markus, Spannring Gerhard und Steinbacher Martin konnten sich bei dem stark besetzten Teilnehmerfeld sehr gut platzieren. Wobei Steinbacher Martin mit Platz drei in seiner Altersklasse den Sprung aufs Podest schaffte.
Insgesamt waren gut 100 Teilnehmer am Start, die wiederum sehr viele Zuschauer und Fans an die Strecke lockten. Es herrschten ideale Bedingungen, somit war es nicht verwunderlich das zahlreiche persönliche Bestzeiten erkämpft wurden und der Streckenrekord bei den Männern wie auch Frauen verbessert wurde. Inzell war diesmal stark vertreten, denn neben den vier Fahrern vom Inzeller Radteam waren noch Spannring Peter und Maier Andi am Start.

Herren AK1
4. Maier Andi 1976 RC Martins-Bikeshop / Unken
9. Eicher Gerhard 1978 Chiemsee Kälte & Mountain Aktiv Racing
11.Kraja Markus 1978 Chiemsee Kälte & Mountain Aktiv Racing

Herren AK2
13.Spannring Gerhard 1967 Chiemsee Kälte & Mountain Aktiv Racing

Herren AK3
3. Steinbacher Martin 1964 Chiemsee Kälte & Mountain Aktiv Racing
7. Spannring Peter 1957 Bergwacht Inzell

 

Pinzgau Trophy Erstes Rennen Biberg

Am Samstag den 08.07. starteten Eicher Gerhard, Kraja Markus, Blackborn Willem und Steinbacher Martin beim "Biberg Aufiradler". Dies ist ein Rennen im Rahmen der Pinzgau Trophy.
Die Pinzgau Trophy ist eine Mountainbike-Uphill-Rennserie, und umfasst sechs Veranstaltungen.
Das Rennen in Biberg war die Auftaktveranstaltung, und ist das einzige Einzelbergzeitfahren dieser Serie.
Für viele ist die Herausforderung eines Einzelbergzeitfahrens der besondere Reiz. Dazu kommt eine zwar nicht extrem lange, aber dafür harte 5,5 km lange Strecke bis zum Berggasthof Biberg. Knackige 700 Höhenmeter steckten in der Strecke hinauf auf den Hausberg der Saalfeldner, welche Steigungen bis zu 25% beinhaltet. Es ging also richtig ans Eingemachte.
Bei dem stark besetzten Starterfeld erkämpften sich in der allgemeinen Klasse Eicher Gerhard, Kraja Markus, Blackborn Willem und Steinbacher Martin starke Ergebnisse.
Bei den Herren allgemein
11. Eicher Gerhard 00:30:37
19. Kraja Markus 00:34:04
29. Blakborn Willem 00:44:24
Herren Masters
12. Steinbacher Martin 00:35:09

Rosenheimer Radmarthon

Martin und Dani nahmen am Sonntag bei der Rosenheimrundfahrt teil. Eine Regenschlacht vom Feinsten. Über 4 Stunden Dauerregen daher sind wir statt der geplanten 170er Runde nur die 120er Runde gefahren. Auch Fotos fielen buchstäblich ins Wasser nur die Startnummern haben mit "Stempel" überlebt. Eine toll organisierte Veranstaltung die eine Mischung aus RTF und Radmarathon ist. Sehr gut ausgeschildert, schöne Strecke und leckere Verpflegung. Wir kommen nächstes Jahr wieder.

Dolomitenradrundfahrt 11. Juni 2017
 

Start beim Dolomitenradmarathon in Lienz. Martin, Dani und Nadine nahmen die Classicrunde bei 34 Grad in Angriff. Das Rennen ist super organisiert und die Strecke ist traumhaft wenn auch durch die vielen UPS und Downs recht anspruchsvoll. Martin hat mit einer super Zeit von 3,40 h den 30. Platz in der stark besetzen Männer 3 Kategorie erreicht.Nadine kam bei den Frauen 2 auf auf den 12 und Dani in der Kategorie Frauen 3 auf den 9. Platz. Alle waren froh nach 112 km und 1800 um wieder im Ziel zu sein und das Rennen gut überstanden zu haben, da über 100 Fahrer das Ziel nicht erreicht haben.

 

 

Glocknerkönig 4. Juni 2017

Am Sonntag um 7.00 Uhr fiel der Startschuss zum Glocknerkönig 2017.
Das Glocknerkönig-Radrennen ist eines der spektakulärsten Radrennen Österreichs. Bei diesem Radrennen wird der höchste Berg Österreichs, der Großglockner, bezwungen. Und der hat es in sich Streckenlänge 27 km bei maximal 12% Steigung, und1694 Höhenmeter

Unser Team war mit fünf Aktiven am Start
Und wir haben alle Top Ergebnisse erzielt

Bei den Damen kam Nadine auf einen hervorragenden 3. Platz
C-D4 3. Weidinger Nadine 1976 D-Ulm 1:49.13,0

Gerhard und Markus erreichten das Ziel mit super Zeiten
C-H3 59. Eicher Gerhard 1978 D-Inzell 1:38.41,2
C-H3 118. Kraja Markus 1978 D-Inzell 1:48.24,5

Willem zeigte dass „Holländer“ auch am Berg schnell sind
C-H4 352. Blakborn Willem 1974 D-Inzell 2:15.24,7

Martin knackte sein Traumziel unter 1.45 zu bleiben
C-H5 30. Steinbacher Martin 1964 D-Inzell 1:44.49,4

Und in der Teamwertung kamen wir auf den fantastischen 8. Platz von 35 gewerteten Teams

8. Mountain aktiv / Chiemsee Kälte 7:01.08,1

 

2016 Kaunertaler Gletscherkaiser

2016 12 h Stunden Rennen Traunstein

2016 Pinzgau Trophy

2016 Fridolfinger Straßenpreis

<< Neues Bild mit Text >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: Hackl und Kamml GBR Adlgaßerstraße 16, 83334 Inzell. Info@radteam-inzell.de Tel: 08665 929458